> Zurück

Bernina Trail

Pius 19.08.2012

Um 06:00 Uhr sind Pius und ich von Wilen aus gestartet um den unter Bikerfreaks bekannten Berninatrail zu bewältigen. Inklusive Kaffeepause auf dem Julierpass dauerte die Fahrt zum Startort in Pontresina nicht ganz 3 Stunden.

Vom Start in Pontresina aus folgten wir der gut markierten Strecke (MTB 673) durch wunderschöne Wälder und Wiesen am Berninapass vorbei zur Alp Grüm. Die Spaghetti mit frischen Eierschwämmen im Restaurant Belvedere können wir bestens empfehlen.

Von der Alp Grüm aus genossen wir die wunderschöne Aussicht auf die nahen Gletscher. Weit unten im Tal war unser Ziel Poschiavo zu erkennen. Wir konnten uns kaum vorstellen, dass es hier die steilen Abhänge hinunter fahrbare Wege geben kann. Pius und ich haben uns entschieden, denn Schmuggler Weg zu befahren. Am Anfang begann die Abfahrt steil aber relativ gut befahrbar. Nur auf die scharfen Kanten der Steine galt es auf zu passen (Schlangenbisse). Ab Mitte der Strecke wurde die Fahrt dann massiv anspruchsvoller, galt es doch die Strecke mit den grossen Steinhindernissen und engen Kurven möglichst ohne Sturz befahren.

 

Nach nicht ganz einstündiger Abfahrt sind wir ohne Sturz in Poschiavo angekommen. Nach einem kühlen Bier haben wir unsere Bikes auf die Bahn verladen und sind mit dem Bernina Express bis zu Berniahospiz hoch gefahren. Während der Bahnfahrt kreuzten wir immer wieder die Trailstrecke die wir befahren hatten. Von der Passhöhe aus ging es dann wieder mit dem Bike zum Ausgangsort Pontresiona. Dabei genossen wir bei wilder Fahrt die flowigen Wege mit den vielen up-and-down.

 

Wir können diese Tour nur empfehlen.

Wer noch mehr Information braucht kann uns kontaktieren, ansonsten ist die Webseite ausführlich.

http://www.engadin.stmoritz.ch/sommer/de/gps/detail/bernina-express-mountainbike-tour/

Um 19:00 Uhr waren wir in Wil zurück und das ohne Stress.

 

Viel Spass, diese Tour ist ein MUSS!