> Zurück

Nino Bike Days

Remo 22.09.2012

Mehr aus Jux als mit echter Gewinnhoffnung habe ich mich für einen der 40 Teilnehmerplätze an einem der 3 Bike Days mit Nino Schurter angemeldet. Die Überraschung war entsprechend gross als ich von Cornèrcard den Anruf kriegte, dass ich am Freitag 21. September dabei sei.

So hiess es am Donnerstag das Bike packen und ab nach Laax, um das gesponserte Zimmer im Hotel Signina zu beziehen.

    

Am nächsten Morgen bei stahlblauem Himmel hiess es Techniktraining mit Nino Schurter, Florian Vogel, U23-Weltmeisterin Jolanda Neff, Juniorenweltmeisterin Andrea Waldis und einigen lokalen Guides.

        

Dabei ging es um das Gleichgewicht, Geschicklichkeit, Kurvenfahren, kleine Drops springen und dem Heizen auf einem Pumptrack. Dies machte mir solchen Spass, dass ich voll ausgepowert nach den Spaghetti lechzte welche uns zum Mittagessen serviert wurden.

Als auch noch der Schoggikuchen den Weg in meinen Bauch gefunden hatte, galt es ernst. Zusammen mit Flo Vogel ging es zuerst mal einige Höhenmeter den Berg hoch um danach in weiten Bögen auf den flowigen Trails der Bikeregion Flims Laax Falera das Gelernte umzusetzen. Über griffige North-Shore-Trails und auf steilen Wurzelpassagen hat Flo uns immer wieder aufgezeigt, wie man eine ideale Linie fährt.

Zusammenfassend habe ich wohl einen ziemlich perfekten Biketag geniessen dürfen.

Mein Dank gilt Cornèrcard welche alles gesponsort haben und Nino Schurter, zusammen mit dem Scott-Swisspower-MTB-Racing-Team, welche mit grosser Begeisterung dabei waren.

Vielleicht sollten wir Wilener uns auch mal einige Tage in Laax gönnen?

Remo

Mehr aus Jux als mit echter Gewinnhoffnung habe ich mich für einen der 40 Teilnehmerplätze an einem der 3 Bike Days mit Nino Schurter angemeldet. Die Überraschung war entsprechend gross als ich von Cornèrcard den Anruf kriegte, dass ich am Freitag 21. September dabei sei.

So hiess es am Donnerstag das Bike packen und ab nach Laax, um das gesponserte Zimmer im Hotel Signina zu beziehen.

    

Am nächsten Morgen bei stahlblauem Himmel hiess es Techniktraining mit Nino Schurter, Florian Vogel, U23-Weltmeisterin Jolanda Neff, Juniorenweltmeisterin Andrea Waldis und einigen lokalen Guides.

        

Dabei ging es um das Gleichgewicht, Geschicklichkeit, Kurvenfahren, kleine Drops springen und dem Heizen auf einem Pumptrack. Dies machte mir solchen Spass, dass ich voll ausgepowert nach den Spaghetti lechzte welche uns zum Mittagessen serviert wurden.

Als auch noch der Schoggikuchen den Weg in meinen Bauch gefunden hatte, galt es ernst. Zusammen mit Flo Vogel ging es zuerst mal einige Höhenmeter den Berg hoch um danach in weiten Bögen auf den flowigen Trails der Bikeregion Flims Laax Falera das Gelernte umzusetzen. Über griffige North-Shore-Trails und auf steilen Wurzelpassagen hat Flo uns immer wieder aufgezeigt, wie man eine ideale Linie fährt.

Zusammenfassend habe ich wohl einen ziemlich perfekten Biketag geniessen dürfen.

Mein Dank gilt Cornèrcard welche alles gesponsort haben und Nino Schurter, zusammen mit dem Scott-Swisspower-MTB-Racing-Team, welche mit grosser Begeisterung dabei waren.

Vielleicht sollten wir Wilener uns auch mal einige Tage in Laax gönnen?

Remo

Mehr aus Jux als mit echter Gewinnhoffnung habe ich mich für einen der 40 Teilnehmerplätze an einem der 3 Bike Days mit Nino Schurter angemeldet. Die Überraschung war entsprechend gross als ich von Cornèrcard den Anruf kriegte, dass ich am Freitag 21. September dabei sei.

So hiess es am Donnerstag das Bike packen und ab nach Laax, um das gesponserte Zimmer im Hotel Signina zu beziehen.

    

Am nächsten Morgen bei stahlblauem Himmel hiess es Techniktraining mit Nino Schurter, Florian Vogel, U23-Weltmeisterin Jolanda Neff, Juniorenweltmeisterin Andrea Waldis und einigen lokalen Guides.

        

Dabei ging es um das Gleichgewicht, Geschicklichkeit, Kurvenfahren, kleine Drops springen und dem Heizen auf einem Pumptrack. Dies machte mir solchen Spass, dass ich voll ausgepowert nach den Spaghetti lechzte welche uns zum Mittagessen serviert wurden.

Als auch noch der Schoggikuchen den Weg in meinen Bauch gefunden hatte, galt es ernst. Zusammen mit Flo Vogel ging es zuerst mal einige Höhenmeter den Berg hoch um danach in weiten Bögen auf den flowigen Trails der Bikeregion Flims Laax Falera das Gelernte umzusetzen. Über griffige North-Shore-Trails und auf steilen Wurzelpassagen hat Flo uns immer wieder aufgezeigt, wie man eine ideale Linie fährt.

Zusammenfassend habe ich wohl einen ziemlich perfekten Biketag geniessen dürfen.

Mein Dank gilt Cornèrcard welche alles gesponsort haben und Nino Schurter, zusammen mit dem Scott-Swisspower-MTB-Racing-Team, welche mit grosser Begeisterung dabei waren.

Vielleicht sollten wir Wilener uns auch mal einige Tage in Laax gönnen?

Remo

Mehr aus Jux als mit echter Gewinnhoffnung habe ich mich für einen der 40 Teilnehmerplätze an einem der 3 Bike Days mit Nino Schurter angemeldet. Die Überraschung war entsprechend gross als ich von Cornèrcard den Anruf kriegte, dass ich am Freitag 21. September dabei sei.

So hiess es am Donnerstag das Bike packen und ab nach Laax, um das gesponserte Zimmer im Hotel Signina zu beziehen.

    

Am nächsten Morgen bei stahlblauem Himmel hiess es Techniktraining mit Nino Schurter, Florian Vogel, U23-Weltmeisterin Jolanda Neff, Juniorenweltmeisterin Andrea Waldis und einigen lokalen Guides.

        

Dabei ging es um das Gleichgewicht, Geschicklichkeit, Kurvenfahren, kleine Drops springen und dem Heizen auf einem Pumptrack. Dies machte mir solchen Spass, dass ich voll ausgepowert nach den Spaghetti lechzte welche uns zum Mittagessen serviert wurden.

Als auch noch der Schoggikuchen den Weg in meinen Bauch gefunden hatte, galt es ernst. Zusammen mit Flo Vogel ging es zuerst mal einige Höhenmeter den Berg hoch um danach in weiten Bögen auf den flowigen Trails der Bikeregion Flims Laax Falera das Gelernte umzusetzen. Über griffige North-Shore-Trails und auf steilen Wurzelpassagen hat Flo uns immer wieder aufgezeigt, wie man eine ideale Linie fährt.

Zusammenfassend habe ich wohl einen ziemlich perfekten Biketag geniessen dürfen.

Mein Dank gilt Cornèrcard welche alles gesponsort haben und Nino Schurter, zusammen mit dem Scott-Swisspower-MTB-Racing-Team, welche mit grosser Begeisterung dabei waren.

Vielleicht sollten wir Wilener uns auch mal einige Tage in Laax gönnen?

Remo

Mehr aus Jux als mit echter Gewinnhoffnung habe ich mich für einen der 40 Teilnehmerplätze an einem der 3 Bike Days mit Nino Schurter angemeldet. Die Überraschung war entsprechend gross als ich von Cornèrcard den Anruf kriegte, dass ich am Freitag 21. September dabei sei.

So hiess es am Donnerstag das Bike packen und ab nach Laax, um das gesponserte Zimmer im Hotel Signina zu beziehen.

    

Am nächsten Morgen bei stahlblauem Himmel hiess es Techniktraining mit Nino Schurter, Florian Vogel, U23-Weltmeisterin Jolanda Neff, Juniorenweltmeisterin Andrea Waldis und einigen lokalen Guides.

        

Dabei ging es um das Gleichgewicht, Geschicklichkeit, Kurvenfahren, kleine Drops springen und dem Heizen auf einem Pumptrack. Dies machte mir solchen Spass, dass ich voll ausgepowert nach den Spaghetti lechzte welche uns zum Mittagessen serviert wurden.

Als auch noch der Schoggikuchen den Weg in meinen Bauch gefunden hatte, galt es ernst. Zusammen mit Flo Vogel ging es zuerst mal einige Höhenmeter den Berg hoch um danach in weiten Bögen auf den flowigen Trails der Bikeregion Flims Laax Falera das Gelernte umzusetzen. Über griffige North-Shore-Trails und auf steilen Wurzelpassagen hat Flo uns immer wieder aufgezeigt, wie man eine ideale Linie fährt.

Zusammenfassend habe ich wohl einen ziemlich perfekten Biketag geniessen dürfen.

Mein Dank gilt Cornèrcard welche alles gesponsort haben und Nino Schurter, zusammen mit dem Scott-Swisspower-MTB-Racing-Team, welche mit grosser Begeisterung dabei waren.

Vielleicht sollten wir Wilener uns auch mal einige Tage in Laax gönnen?

Remo

Mehr aus Jux als mit echter Gewinnhoffnung habe ich mich für einen der 40 Teilnehmerplätze an einem der 3 Bike Days mit Nino Schurter angemeldet. Die Überraschung war entsprechend gross als ich von Cornèrcard den Anruf kriegte, dass ich am Freitag 21. September dabei sei.

So hiess es am Donnerstag das Bike packen und ab nach Laax, um das gesponserte Zimmer im Hotel Signina zu beziehen.

    

Am nächsten Morgen bei stahlblauem Himmel hiess es Techniktraining mit Nino Schurter, Florian Vogel, U23-Weltmeisterin Jolanda Neff, Juniorenweltmeisterin Andrea Waldis und einigen lokalen Guides.

        

Dabei ging es um das Gleichgewicht, Geschicklichkeit, Kurvenfahren, kleine Drops springen und dem Heizen auf einem Pumptrack. Dies machte mir solchen Spass, dass ich voll ausgepowert nach den Spaghetti lechzte welche uns zum Mittagessen serviert wurden.

Als auch noch der Schoggikuchen den Weg in meinen Bauch gefunden hatte, galt es ernst. Zusammen mit Flo Vogel ging es zuerst mal einige Höhenmeter den Berg hoch um danach in weiten Bögen auf den flowigen Trails der Bikeregion Flims Laax Falera das Gelernte umzusetzen. Über griffige North-Shore-Trails und auf steilen Wurzelpassagen hat Flo uns immer wieder aufgezeigt, wie man eine ideale Linie fährt.

Zusammenfassend habe ich wohl einen ziemlich perfekten Biketag geniessen dürfen.

Mein Dank gilt Cornèrcard welche alles gesponsort haben und Nino Schurter, zusammen mit dem Scott-Swisspower-MTB-Racing-Team, welche mit grosser Begeisterung dabei waren.

Vielleicht sollten wir Wilener uns auch mal einige Tage in Laax gönnen?

Remo

Mehr aus Jux als mit echter Gewinnhoffnung habe ich mich für einen der 40 Teilnehmerplätze an einem der 3 Bike Days mit Nino Schurter angemeldet. Die Überraschung war entsprechend gross als ich von Cornèrcard den Anruf kriegte, dass ich am Freitag 21. September dabei sei.

So hiess es am Donnerstag das Bike packen und ab nach Laax, um das gesponserte Zimmer im Hotel Signina zu beziehen.

    

Am nächsten Morgen bei stahlblauem Himmel hiess es Techniktraining mit Nino Schurter, Florian Vogel, U23-Weltmeisterin Jolanda Neff, Juniorenweltmeisterin Andrea Waldis und einigen lokalen Guides.

        

Dabei ging es um das Gleichgewicht, Geschicklichkeit, Kurvenfahren, kleine Drops springen und dem Heizen auf einem Pumptrack. Dies machte mir solchen Spass, dass ich voll ausgepowert nach den Spaghetti lechzte welche uns zum Mittagessen serviert wurden.

Als auch noch der Schoggikuchen den Weg in meinen Bauch gefunden hatte, galt es ernst. Zusammen mit Flo Vogel ging es zuerst mal einige Höhenmeter den Berg hoch um danach in weiten Bögen auf den flowigen Trails der Bikeregion Flims Laax Falera das Gelernte umzusetzen. Über griffige North-Shore-Trails und auf steilen Wurzelpassagen hat Flo uns immer wieder aufgezeigt, wie man eine ideale Linie fährt.

Zusammenfassend habe ich wohl einen ziemlich perfekten Biketag geniessen dürfen.

Mein Dank gilt Cornèrcard welche alles gesponsort haben und Nino Schurter, zusammen mit dem Scott-Swisspower-MTB-Racing-Team, welche mit grosser Begeisterung dabei waren.

Vielleicht sollten wir Wilener uns auch mal einige Tage in Laax gönnen?

Remo

Mehr aus Jux als mit echter Gewinnhoffnung habe ich mich für einen der 40 Teilnehmerplätze an einem der 3 Bike Days mit Nino Schurter angemeldet. Die Überraschung war entsprechend gross als ich von Cornèrcard den Anruf kriegte, dass ich am Freitag 21. September dabei sei.

So hiess es am Donnerstag das Bike packen und ab nach Laax, um das gesponserte Zimmer im Hotel Signina zu beziehen.

    

Am nächsten Morgen bei stahlblauem Himmel hiess es Techniktraining mit Nino Schurter, Florian Vogel, U23-Weltmeisterin Jolanda Neff, Juniorenweltmeisterin Andrea Waldis und einigen lokalen Guides.

        

Dabei ging es um das Gleichgewicht, Geschicklichkeit, Kurvenfahren, kleine Drops springen und dem Heizen auf einem Pumptrack. Dies machte mir solchen Spass, dass ich voll ausgepowert nach den Spaghetti lechzte welche uns zum Mittagessen serviert wurden.

Als auch noch der Schoggikuchen den Weg in meinen Bauch gefunden hatte, galt es ernst. Zusammen mit Flo Vogel ging es zuerst mal einige Höhenmeter den Berg hoch um danach in weiten Bögen auf den flowigen Trails der Bikeregion Flims Laax Falera das Gelernte umzusetzen. Über griffige North-Shore-Trails und auf steilen Wurzelpassagen hat Flo uns immer wieder aufgezeigt, wie man eine ideale Linie fährt.

Zusammenfassend habe ich wohl einen ziemlich perfekten Biketag geniessen dürfen.

Mein Dank gilt Cornèrcard welche alles gesponsort haben und Nino Schurter, zusammen mit dem Scott-Swisspower-MTB-Racing-Team, welche mit grosser Begeisterung dabei waren.

Vielleicht sollten wir Wilener uns auch mal einige Tage in Laax gönnen?

Remo

Mehr aus Jux als mit echter Gewinnhoffnung habe ich mich für einen der 40 Teilnehmerplätze an einem der 3 Bike Days mit Nino Schurter angemeldet. Die Überraschung war entsprechend gross als ich von Cornèrcard den Anruf kriegte, dass ich am Freitag 21. September dabei sei.

So hiess es am Donnerstag das Bike packen und ab nach Laax, um das gesponserte Zimmer im Hotel Signina zu beziehen.

    

Am nächsten Morgen bei stahlblauem Himmel hiess es Techniktraining mit Nino Schurter, Florian Vogel, U23-Weltmeisterin Jolanda Neff, Juniorenweltmeisterin Andrea Waldis und einigen lokalen Guides.

        

Dabei ging es um das Gleichgewicht, Geschicklichkeit, Kurvenfahren, kleine Drops springen und dem Heizen auf einem Pumptrack. Dies machte mir solchen Spass, dass ich voll ausgepowert nach den Spaghetti lechzte welche uns zum Mittagessen serviert wurden.

Als auch noch der Schoggikuchen den Weg in meinen Bauch gefunden hatte, galt es ernst. Zusammen mit Flo Vogel ging es zuerst mal einige Höhenmeter den Berg hoch um danach in weiten Bögen auf den flowigen Trails der Bikeregion Flims Laax Falera das Gelernte umzusetzen. Über griffige North-Shore-Trails und auf steilen Wurzelpassagen hat Flo uns immer wieder aufgezeigt, wie man eine ideale Linie fährt.

Zusammenfassend habe ich wohl einen ziemlich perfekten Biketag geniessen dürfen.

Mein Dank gilt Cornèrcard welche alles gesponsort haben und Nino Schurter, zusammen mit dem Scott-Swisspower-MTB-Racing-Team, welche mit grosser Begeisterung dabei waren.

Vielleicht sollten wir Wilener uns auch mal einige Tage in Laax gönnen?

Remo

Mehr aus Jux als mit echter Gewinnhoffnung habe ich mich für einen der 40 Teilnehmerplätze an einem der 3 Bike Days mit Nino Schurter angemeldet. Die Überraschung war entsprechend gross als ich von Cornèrcard den Anruf kriegte, dass ich am Freitag 21. September dabei sei.

So hiess es am Donnerstag das Bike packen und ab nach Laax, um das gesponserte Zimmer im Hotel Signina zu beziehen.

    

Am nächsten Morgen bei stahlblauem Himmel hiess es Techniktraining mit Nino Schurter, Florian Vogel, U23-Weltmeisterin Jolanda Neff, Juniorenweltmeisterin Andrea Waldis und einigen lokalen Guides.

        

Dabei ging es um das Gleichgewicht, Geschicklichkeit, Kurvenfahren, kleine Drops springen und dem Heizen auf einem Pumptrack. Dies machte mir solchen Spass, dass ich voll ausgepowert nach den Spaghetti lechzte welche uns zum Mittagessen serviert wurden.

Als auch noch der Schoggikuchen den Weg in meinen Bauch gefunden hatte, galt es ernst. Zusammen mit Flo Vogel ging es zuerst mal einige Höhenmeter den Berg hoch um danach in weiten Bögen auf den flowigen Trails der Bikeregion Flims Laax Falera das Gelernte umzusetzen. Über griffige North-Shore-Trails und auf steilen Wurzelpassagen hat Flo uns immer wieder aufgezeigt, wie man eine ideale Linie fährt.

Zusammenfassend habe ich wohl einen ziemlich perfekten Biketag geniessen dürfen.

Mein Dank gilt Cornèrcard welche alles gesponsort haben und Nino Schurter, zusammen mit dem Scott-Swisspower-MTB-Racing-Team, welche mit grosser Begeisterung dabei waren.

Vielleicht sollten wir Wilener uns auch mal einige Tage in Laax gönnen?

Remo

Mehr aus Jux als mit echter Gewinnhoffnung habe ich mich für einen der 40 Teilnehmerplätze an einem der 3 Bike Days mit Nino Schurter angemeldet. Die Überraschung war entsprechend gross als ich von Cornèrcard den Anruf kriegte, dass ich am Freitag 21. September dabei sei.

So hiess es am Donnerstag das Bike packen und ab nach Laax, um das gesponserte Zimmer im Hotel Signina zu beziehen.

    

Am nächsten Morgen bei stahlblauem Himmel hiess es Techniktraining mit Nino Schurter, Florian Vogel, U23-Weltmeisterin Jolanda Neff, Juniorenweltmeisterin Andrea Waldis und einigen lokalen Guides.

        

Dabei ging es um das Gleichgewicht, Geschicklichkeit, Kurvenfahren, kleine Drops springen und dem Heizen auf einem Pumptrack. Dies machte mir solchen Spass, dass ich voll ausgepowert nach den Spaghetti lechzte welche uns zum Mittagessen serviert wurden.

Als auch noch der Schoggikuchen den Weg in meinen Bauch gefunden hatte, galt es ernst. Zusammen mit Flo Vogel ging es zuerst mal einige Höhenmeter den Berg hoch um danach in weiten Bögen auf den flowigen Trails der Bikeregion Flims Laax Falera das Gelernte umzusetzen. Über griffige North-Shore-Trails und auf steilen Wurzelpassagen hat Flo uns immer wieder aufgezeigt, wie man eine ideale Linie fährt.

Zusammenfassend habe ich wohl einen ziemlich perfekten Biketag geniessen dürfen.

Mein Dank gilt Cornèrcard welche alles gesponsort haben und Nino Schurter, zusammen mit dem Scott-Swisspower-MTB-Racing-Team, welche mit grosser Begeisterung dabei waren.

Vielleicht sollten wir Wilener uns auch mal einige Tage in Laax gönnen?

Remo

Mehr aus Jux als mit echter Gewinnhoffnung habe ich mich für einen der 40 Teilnehmerplätze an einem der 3 Bike Days mit Nino Schurter angemeldet. Die Überraschung war entsprechend gross als ich von Cornèrcard den Anruf kriegte, dass ich am Freitag 21. September dabei sei.

So hiess es am Donnerstag das Bike packen und ab nach Laax, um das gesponserte Zimmer im Hotel Signina zu beziehen.

    

Am nächsten Morgen bei stahlblauem Himmel hiess es Techniktraining mit Nino Schurter, Florian Vogel, U23-Weltmeisterin Jolanda Neff, Juniorenweltmeisterin Andrea Waldis und einigen lokalen Guides.

        

Dabei ging es um das Gleichgewicht, Geschicklichkeit, Kurvenfahren, kleine Drops springen und dem Heizen auf einem Pumptrack. Dies machte mir solchen Spass, dass ich voll ausgepowert nach den Spaghetti lechzte welche uns zum Mittagessen serviert wurden.

Als auch noch der Schoggikuchen den Weg in meinen Bauch gefunden hatte, galt es ernst. Zusammen mit Flo Vogel ging es zuerst mal einige Höhenmeter den Berg hoch um danach in weiten Bögen auf den flowigen Trails der Bikeregion Flims Laax Falera das Gelernte umzusetzen. Über griffige North-Shore-Trails und auf steilen Wurzelpassagen hat Flo uns immer wieder aufgezeigt, wie man eine ideale Linie fährt.

Zusammenfassend habe ich wohl einen ziemlich perfekten Biketag geniessen dürfen.

Mein Dank gilt Cornèrcard welche alles gesponsort haben und Nino Schurter, zusammen mit dem Scott-Swisspower-MTB-Racing-Team, welche mit grosser Begeisterung dabei waren.

Vielleicht sollten wir Wilener uns auch mal einige Tage in Laax gönnen?

Remo

Mehr aus Jux als mit echter Gewinnhoffnung habe ich mich für einen der 40 Teilnehmerplätze an einem der 3 Bike Days mit Nino Schurter angemeldet. Die Überraschung war entsprechend gross als ich von Cornèrcard den Anruf kriegte, dass ich am Freitag 21. September dabei sei.

So hiess es am Donnerstag das Bike packen und ab nach Laax, um das gesponserte Zimmer im Hotel Signina zu beziehen.

    

Am nächsten Morgen bei stahlblauem Himmel hiess es Techniktraining mit Nino Schurter, Florian Vogel, U23-Weltmeisterin Jolanda Neff, Juniorenweltmeisterin Andrea Waldis und einigen lokalen Guides.

        

Dabei ging es um das Gleichgewicht, Geschicklichkeit, Kurvenfahren, kleine Drops springen und dem Heizen auf einem Pumptrack. Dies machte mir solchen Spass, dass ich voll ausgepowert nach den Spaghetti lechzte welche uns zum Mittagessen serviert wurden.

Als auch noch der Schoggikuchen den Weg in meinen Bauch gefunden hatte, galt es ernst. Zusammen mit Flo Vogel ging es zuerst mal einige Höhenmeter den Berg hoch um danach in weiten Bögen auf den flowigen Trails der Bikeregion Flims Laax Falera das Gelernte umzusetzen. Über griffige North-Shore-Trails und auf steilen Wurzelpassagen hat Flo uns immer wieder aufgezeigt, wie man eine ideale Linie fährt.

Zusammenfassend habe ich wohl einen ziemlich perfekten Biketag geniessen dürfen.

Mein Dank gilt Cornèrcard welche alles gesponsort haben und Nino Schurter, zusammen mit dem Scott-Swisspower-MTB-Racing-Team, welche mit grosser Begeisterung dabei waren.

Vielleicht sollten wir Wilener uns auch mal einige Tage in Laax gönnen?

Remo

Mehr aus Jux als mit echter Gewinnhoffnung habe ich mich für einen der 40 Teilnehmerplätze an einem der 3 Bike Days mit Nino Schurter angemeldet. Die Überraschung war entsprechend gross als ich von Cornèrcard den Anruf kriegte, dass ich am Freitag 21. September dabei sei.

So hiess es am Donnerstag das Bike packen und ab nach Laax, um das gesponserte Zimmer im Hotel Signina zu beziehen.

    

Am nächsten Morgen bei stahlblauem Himmel hiess es Techniktraining mit Nino Schurter, Florian Vogel, U23-Weltmeisterin Jolanda Neff, Juniorenweltmeisterin Andrea Waldis und einigen lokalen Guides.

        

Dabei ging es um das Gleichgewicht, Geschicklichkeit, Kurvenfahren, kleine Drops springen und dem Heizen auf einem Pumptrack. Dies machte mir solchen Spass, dass ich voll ausgepowert nach den Spaghetti lechzte welche uns zum Mittagessen serviert wurden.

Als auch noch der Schoggikuchen den Weg in meinen Bauch gefunden hatte, galt es ernst. Zusammen mit Flo Vogel ging es zuerst mal einige Höhenmeter den Berg hoch um danach in weiten Bögen auf den flowigen Trails der Bikeregion Flims Laax Falera das Gelernte umzusetzen. Über griffige North-Shore-Trails und auf steilen Wurzelpassagen hat Flo uns immer wieder aufgezeigt, wie man eine ideale Linie fährt.

Zusammenfassend habe ich wohl einen ziemlich perfekten Biketag geniessen dürfen.

Mein Dank gilt Cornèrcard welche alles gesponsort haben und Nino Schurter, zusammen mit dem Scott-Swisspower-MTB-Racing-Team, welche mit grosser Begeisterung dabei waren.

Vielleicht sollten wir Wilener uns auch mal einige Tage in Laax gönnen?

Remo