> Zurück

Tagestour Fuchsacker 2018

Pascal Lerch 03.06.2018
Bei besten Wetterbedingungen trafen sich sieben Biker um die 3-Kantone-Tour auf den Fuchsacker oberhalb Degersheim in Angriff zu nehmen.
 
Schon beim ersten Trail hinunter vom Vogelberg nach Oberuzwil mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass die Regenfälle der letzten Tage den Trails doch mehr zusetzten, als angenommen. Die Wurzeln waren nass und die eine oder andere Stelle etwas vorsichtiger anzufahren - jedoch noch immer fahrbar.
 
Der Anstieg zum Eppenberg forderte erwartungsgemäss unser Gebiss, mussten wir doch sehr in den Lenker beissen… Der Trail hinunter ins Bubental war gestern die technisch grösste Herausforderung - aus bereits genannten Gründen.
 
Nach einem weiteren Anstieg via Magdenau ins Moosbad verlegten wir unsere Kaffeepause vor - konnten wir doch dem Charme der Wirtin nicht widerstehen….. 
 
Danach ging es in rasantem Tempo Richtung Aachsäge, wo wir der Wolfensberg-Route bis kurz vor dem Wolfensberg folgten und den ebenfalls technisch auch schon einfacher zu fahrenden Serpentinen-Trail nach Degersheim fuhren.
 
Nun ging es Richtung Bergpreis des Tages, auf den Fuchsacker - auch gegen Schluss dieses Anstiegs wurde unser Gebiss noch einmal hart auf die Probe gestellt. Erstaunlicherweise war das „Sahnestück“ des Tages, der Trail hinunter zur Kantonsgrenze nicht ganz so schmierig, wie die vorherigen Trails und wir konnten den Flow trotzdem geniessen.
 
Nach einem kurzen Anstieg hinauf zur Flawiler-Egg genossen wir im Hirschen das Mittagessen, bevor wir dann via Alterschwil, Girenmoos, Flawil, Niederglatt und der Thur entlang (natürlich den Thur-Trail zur ARA) wieder zurück nach Wilen pedalten - am Schluss noch eskortiert von der Patrouille Suisse, die anlässlich der RIGA in Uzwil einen Auftritt hatte.
 
Fazit des Tages: 62 km, 1’330 hm, tolle Truppe, keine Pannen und Unfälle, technisch anspruchsvolle Trails und viele gute Eindrücke!!!
 
Danke, an Alle die mitgefahren sind: Moni, Andy, Roli, Armin, Marco, Röbi und Guide Pascal